Pfarrer Johannes Martin Maile

Siehe

http://www.ev-kirche-zell-am-neckar.de/cms/startseite/die-gemeinde/der-pfarrer-und-andere/

 

Pfarrer Maile ist nach der Kirchengemeindeordnung zum 1. Vorsitzenden des Kirchengemeinderats gewählt worden. Pfarrer Maile vertritt die Gemeinde im Gesamtkirchengemeinderat und in der Bezirkssynode. Außerdem ist Pfr. Maile in den Verfwaltungsausschuss der Gesamtkirchengemeinde gewählt worden.

Kirchenpflegerin Annette Hummel

Siehe

http://www.ev-kirche-zell-am-neckar.de/cms/startseite/die-gemeinde/der-pfarrer-und-andere/

 

Die Kirchenpflegerin gehört dem Kirchengemeinderat kraft Amtes als ordentliches Mitglied mit Stimmrecht an.

Anette Lampart, Tierheilpraktikerin

Aufgaben im Kirchengemeinderat: Diakoniebeauftragte

Gerne möchte ich mich im Kirchengemeinderat einbringen und mit an einer Gemeinde bauen in der Junge und Ältere Halt finden und angenommen sind. Durch meine Mitarbeit im Küchenteam vom Mittagstisch erlebe ich dieses Angenommensein für mich und andere Menschen immer wieder neu. Ich möchte auch daran arbeiten, dass Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen Wertschätzung und Hilfe erfahren dürfen.

 

Gerda Mauthe, Kirchliche Verwaltungsangestellte

Aufgaben im Kirchengemeinderat: Vertreterin im Ökumene-Ausschuss (Vorsitzende), Ansprechpartnerin für das Gustav-Adolf-Werk.

 

Unsere  Zeller Kirchengemeinde gibt mir  Raum für Begegnungen, Stärkung meines Glaubens und lässt mich Gemeinschaft erleben. Hier möchte ich mich mit tatkräftiger Mithilfe und der Kraft des Gebets einbringen.  Besonders verbunden fühle ich mich der Ökumene, ein Miteinander  der christlichen Kirchen und Gemeinschaften in allen Unterschieden

Ismene Paulsen, Ergotherapeutin

Aufgaben im Kirchengemeinderat: Mitglied im Bauausschuss, Delegierte für den Kirchengemeindetag.

 

Eine Kirchengemeinde ist kein abstraktes Wesen, sondern besteht aus Menschen, die sich mit Gottes Geist, Herz, Verstand und Tat einsetzen. Dadurch entsteht eine lebhafte und bereichernde Vielfalt.

Jeder ist eingeladen, Teil der Gemeinde zu sein. Auch ich möchte mich gerne wieder  im Kirchengemeinderat für unsere Kirchengemeinde einsetzen.

 

Jörg Schietinger, Kaufmännischer Angestellter

Aufgaben im Kirchengemeinderat: Missionsteam,Delegierter für die Bezirkssynode.

 

 

 

Kirche ist, wo Gemeinde lebt und Gemeinde lebt dort, wo Jesus Christus selbst zu Wort kommt und Menschen zum Glauben ruft. Deshalb ist es mir ein besonders wichtiges Anliegen, dass dieses Wort der Bibel in unserer Gemeinde und an unserem Ort gesagt, gehört und dessen Bedeutung für unser Leben und unseren Alltag immer wieder neu entdeckt wird.

Es ist mir wichtig, dass wir als Christinnen und Christen in Zell sprachfähig sind und bleiben, wenn es darum geht, in unserer Zeit die frohe Botschaft von Jesus Christus weiterzusagen und zu leben.

 

Dr. Martin Schöckle, Software Ingenieur

Aufgaben im Kirchengemeinderat: Schriftführer, Mitglied im Bauausschuss.

 

 

 

Die lebendige Vielfalt in unserer Gemeinde liegt mir besonders am Herzen. Diese möchte ich erhalten und fördern in unseren Gottesdiensten, Jugendgruppen und Kreisen. Dabei ist für mich wichtig, dass sich alle Menschen eingeladen fühlen in unsere Kirchengemeinde in Zell.

 

Nancy Trauttmansdorff-Weinsberg, Volljuristin

Frau Trauttmansdorff-Weinsberg ist zur 2. Vorsitzenden des KGR gewählt worden. Sie ist damit auch Vertreterin im Gesamtkirchengemeinderat in Esslingen. Außerdem ist sie noch Ortsverantwortliche für die Jugendarbeit

 

Kirche ist für mich gelebte Gemeinschaft, sich gegenseitig wahrnehmen und annehmen. Mir ist besonders wichtig, dass alle Generationen ihren Raum, eine Heimat in der Gemeinde finden. Die Jugendlichen liegen mir dabei besonders am Herzen. Ebenso wichtig ist mir der „Mittagstisch“ als Sinnbild gelebter Gemeinschaft. Vorwiegend Ältere nehmen dort die Gelegenheit  für Gespräche und Begegnungen wahr.

 

Andreas Windmüller, Kaufmännischer Angestellter

Aufgaben im Kirchengemeinderat: Vertreter im Gesamtkirchengemeinderat, Bezirkssynodaler, Stellvertretender Schriftführer, Ortsverantwortlicher für die Jugendarbeit.

 

Unsere Gemeinde gibt mir Geborgenheit, Kraft und einen festen Halt. Gerne möchte ich mich hier mehr einbringen um auch der Gemeinschaft etwas zurück zu geben. Mit frischem Wind und Elan möchte ich mich besonders für unsere Jugend einsetzen.

Meine große Freude ist den christlichen Glauben in der Gemeinschaft zu leben und zu teilen.