Vermietung - Mietvertrag

Im Zeller Gemeindehaus finden Sie Säle und Räume in unterschiedlicher Größe. Für Ihre Veranstaltung können Sie zusätzlich die Küchenbenutzung buchen, damit Sie Ihre Gäste angemessen bewirten können.

Das Gemeindehaus ist behindertengerecht ausgebaut.

Mietbedingungen

1.    Bitte beachten Sie das im ganzen Haus geltende Rauchverbot.

2.    Die Küchenbenutzung wird nur nach einer Einführung in die Bedienung der technischen Geräte (Herd, Spülmaschine, Kaffeemaschine) durch einen Beauftragten der Kirchengemeinde gestattet. Es dürfen keine Lebensmittel / Reste zurückgelassen werden. Der angefallene Müll ist mitzunehmen.

3.    Nach der Veranstaltung ist die Küche, sowie die anderen Räume aufgeräumt und besenrein zu übergeben. Bei grober Verschmutzung wird der zusätzliche Reinigungsaufwand in Rechnung gestellt. Ebenfalls sind abhanden gekommene oder beschädigte Gegenstände zu ersetzen.

4.    Das Beschädigen oder Entfernen bestehender Dekorationen ist nicht gestattet. Eigene Dekorationen an Wänden, Decken und Türe dürfen nur so befestigt werden, dass sie rückstandsfrei wieder entfernt werden können.

5.    Dem Gemeindehaus stehen keine eigenen Parkplätze zur Verfügung. Das Gemeindehaus kann mit dem PKW zur Ent- und Beladung angefahren werden, das Fahrzeug darf jedoch nicht dort abgestellt werden. Bitte benutzen Sie die ausgewiesenen Parkflächen in der Kirchstraße.

6.    Die Veranstaltung ist wie umseitig vereinbart zu beenden.  Es gilt die Nachtruheverordnung. Bitte schließen Sie mit Rücksicht auf die Anwohner ab 22.00 Uhr die Fenster und nehmen Sie beim Heimweg Rücksicht auf die Nachbarn.

7.    Der Mieter haftet für alle Schäden die der Kirchengemeinde durch die Benutzung der Räume entstehen. Der Mieter haftet auch für alle Schadensersatzansprüche die durch seine Handlungen gegen die Kirchengemeinde geltend gemacht werden können. Die Benutzung der Räume geschieht auf eigene Verantwortung und Gefahr. Die Vermietung der Räume erfolgt ohne jegliche Gewährleistung durch die Kirchengemeinde.

8.   Das Gemeindehaus Zell kann nur an Personen oder Organisationen vermietet werden, die der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) angehören.

Für abhandengekommene und liegengebliebene Gegenstände übernimmt die Kirchengemeinde keine Haftung. Dies gilt auch für die vom Mieter eingebrachten Gegenstände.

 

Frau Mantsch (Tel. 0711 / 13 632 532) ist die Hausmeisterin des Gemeindehauses. Bitte vereinbaren Sie rechtzeitig einen Termin mit ihr zur Einweisung, Küchen-benutzung und Schlüsselübergabe.

Die Schlüsselübergabe erfolgt im Tausch gegen den vereinbarten Rechnungsbetrag inclusive Kaution.

Bei Schlüsselrückgabe erhalten Sie die hinterlegte Kaution zurück, wenn die Gemeinderäume in vereinbarungsgemäßem Zustand hinterlassen wurden.